Neuigkeiten

Event: Modemessen SEEK & BRIGHT

Vom 17.- 19.1.2017 ist es wieder soweit. Berlin packt das Modefieber. In der ganzen Stadt dreht sich eine Woche lang alles um das Thema Fashion. Modeblogger, Einkäufer, Aussteller, Designer, Modeinteressierte und Journalisten besuchen die vielen Messen und Ausstellungen sowie die Shows angesagter Modedesigner.

Faszination Fashion

Schon seit mehr als 10 Jahren hält die Faszination Fashion Berlin zweimal im Jahr auf Trab. Ob Mercedes Benz Fashion Week, Premium, Panorama oder eine der vielen anderen Messen, in dieser Zeit tummeln sich mehrere 1000 Modebegeisterte aus aller Welt in der Stadt.
Auch die Modemessen SEEK und BRIGHT begeistern jedes Jahr tausende Besucher. Nach dem Kauf durch die Premium Gruppe stehen nun beide Messen unter dem Schwerpunkt Street- und Urbanwear und finden zeitgleich in der Arena Berlin statt.

SEEK steht für eine besondere Auswahl an etwa 250 Brands, hauptsächlich Menswear, sowie eine handverlesene Auswahl an Damenkollektionen. Neben Fashion stehen auch modische Accessoires wie Schuhe und Taschen aber auch Homeaccessoires und Gadgets im Fokus. Dabei dreht sich alles um das Thema Unabhängigkeit, Trend sowie Anti-Trend und Tradition. Das Schaffen von Werten und deren Pflege und Interpretation sind die Säulen dieser Messe.

Die Modemesse BRIGHT ist Europas führende Fachmesse für Streetwear, Skateboarding und Boardsport. Die führenden Marken dieser Bereiche inspirieren mit den neuesten Lifestyle-Trends Influencer, Einkäufer und andere Modebegeisterte. Mit Events wie Skateboard Contests bis hin zu Musikevents bereichert die Messe die Modewoche in Berlin.

Sicherheit

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und auf alle Gefahren und Notfälle reagieren zu können, ist qualifiziertes Sicherheitspersonal unabdingbar. Besonders der Brandschutz ist bei solchen Veranstaltungen ein entscheidendes Thema. Ein schlüssiges Konzept sowie das richtige Personal kann im Notfall Leben retten und größere Schäden verhindern. Mit bis zu 13 Brandsicherheitswachen unterstützen wir, die GPDS GmbH, auch dieses Jahr wieder die Modemessen SEEK & BRIGHT. Unser Brandsicherheitswachdienst ist mit moderner Technik für Brandschutz und technische Hilfeleistung ausgerüstet.
Zwei Rettungssanitäter der GPDS GmbH sind ebenfalls vor Ort, um Besucher und Aussteller im Bedarfsfall medizinisch zu versorgen.

Benötigen Sie für Ihre Veranstaltung oder Messe kompetente Brandsicherheitswachen oder einen qualifizierten Sanitätsdienst? Dann rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne und entwickeln mit Ihnen ein auf sie abgestimmtes Konzept.

Philipp WentzelEvent: Modemessen SEEK & BRIGHT
mehr Informationen

GPDS spendet Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder

In diesem Jahr stand das Weihnachtsfest für die ca. 400 Kinder in der Notunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof unter einem ganz besonderen Stern.
Der Weihnachtsmann, in Form von GERMAN PROTECT & DEFENSE SERVICE, kam diesmal nicht mit einem großen Sack sondern brachte eine mannshohe Europalette mit riesigen Kartons voller Kinderspielzeug.

Notunterkunft für Flüchtlinge

Seit November 2015 ist auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet.
Unter den derzeit knapp 2.000 Bewohnern der Unterkunft befinden sich auch eine große Anzahl von Kindern, welche teilweise das erste Mal das Weihnachtsfest kennenlernen und in der Fremde feiern.
Hierzu gab es dieses Jahr von der GPDS GmbH eine Vielzahl von Geschenken.
In den Überraschungspaketen befanden sich neben kleinen Feuerwehrfahrzeugen und Taschenlampen auch Spielzeug-Feuerlöscher sowie Spielzeug- Feuerwehrhelme.
Mit diesen Geschenken der besonderen Art, können sich die Kinder nicht nur die Langeweile vertreiben, sondern auch aktiv etwas lernen.
GPDS war es ein besonderes Anliegen, den Kindern in der Notunterkunft eine Freude zu bereiten.
Die Geschenke wurden am zweiten Weihnachtsfeiertag durch ehrenamtliche Kräfte überreicht und sorgten bei den Kleinen für strahlende Kinderaugen.

Brandschutz auf dem Flughafen Tempelhof

GPDS ist bereits seit vielen Jahren auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof als Dienstleister im Brandschutz tätig. Die Notunterkunft wird, seit der Einrichtung im Jahr 2015, rund um die Uhr mit sechs Brandsicherheitswachen, einem Tanklöschfahrzeug sowie dem Gerätewagen-Licht abgesichert. Zur Hauptaufgabe gehört neben der Erkundung bei möglichen Schadensfällen auch die Bekämpfung von Entstehungsbränden sowie die Ausleuchtung der Sammelplätze.

Philipp WentzelGPDS spendet Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder
mehr Informationen

Feuerlöschtraining: Wissen was zu tun ist

Das Verhalten im Brandfall ist ein sehr wichtiges Thema, dem häufig zu wenig Beachtung geschenkt wird. Dabei kann die richtige Reaktion Leben retten und sogar Kosten sparen. Die meisten Brände entstehen durch Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit sowie durch Nichteinhalten von Vorschriften und schlichter Unwissenheit.

Sorgen Sie vor und nutzen Sie die Möglichkeit eines Feuerlöschtrainings. Je mehr Personen an einem Feuerlöschtraining teilnehmen, umso niedriger ist die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung eines Entstehungsbrandes. Ihre Mitarbeiter lernen die Feuerlöscheinrichtungen korrekt zu betätigen. Dieses erhöht die Betriebssicherheit Ihres Unternehmens um ein Vielfaches.

Vorteile des Feuerlöschtrainings

Sollte es in Ihrem Unternehmen zu einem Brand kommen, können Sie durch das richtige Wissen Ihrer Mitarbeiter nicht nur Leben retten, sondern auch Kosten sparen. Brände können zum einen schneller gelöscht oder eingedämmt werden, zum anderen werden Reparaturkosten oder Folgeschäden durch falsche Löschmittel ausgeschlossen.

Durch eine qualifizierte Schulung mit einem Feuerlöschtrainer fühlen sich Mitarbeiter auch in Notsituationen sicher und können dementsprechend agieren und reagieren.

Die richtige Brandschutzfirma finden

Achten Sie bei der Wahl ihrer Brandschutzunterweisung unbedingt auf kompetentes Personal. Der Ausbilder bedarf einer Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nach der vfdb (12-09/01), CFPA Europe oder einer qualifizierten feuerwehrtechnischen Ausbildung.
Für die Praxisübungen dürfen nur zugelassene Übungsfeuerlöscher und geeignetes Löschmittel genutzt werden. Der Ausbilder sollte geeignet sein, Ihren Mitarbeitern klar und verständlich das notwendige Wissen mitzuteilen. Fragen Sie nach einer Brandsimulationsanlage oder einem mobilen Fire-Trainer für optimale Lernbedingungen.

Brandschutzschulung

Uns ist es sehr wichtig, Ihre Mitarbeiter theoretisch und praktisch zu schulen. Der Theoretische Unterricht bringt u.a. den Aufbau eines Feuerlöschers näher, sowie die unterschiedlichen Löschertypen, Löschmittel, die Inbetriebnahme eines Feuerlöschers und dessen richtige Handhabung im Schadensfall.

Der praktische Ausbildungsteil soll helfen, das erlernte Wissen auch anzuwenden. Es wird gezeigt wie Sie einen Entstehungsbrand richtig löschen. Dabei verwenden wir nur zugelassene Übungsfeuerlöschgeräte. Gerne kommen wir direkt zu Ihnen in den Betrieb und schulen Sie und Ihre Mitarbeiter vor Ort.

Gesetzgeber

Grundsätzlich fordert der Gesetzgeber jährliche Unterweisungen für Erstmaßnahmen im Brandschutz nach Unfallverhütungsvorschrift (DGUV Vorschrift 1) und §10 Arbeitsschutzgesetz in Verbindung mit der ASR 2.2

Schützen Sie Ihre Mitarbeiter und Unternehmen mit einem Brandschutztraining bei der GPDS GMBH – Ihre Brandsicherheitswache in Deutschland.
Neben einem Brandschutztraining bieten wir Ihnen ebenfalls Brandsicherheitswachdienste, BrandwachenSanitätsdienste sowie weitere Leistungen an. Gerne lassen wir Ihnen ein Angebot zukommen. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns via Email. Wir freuen uns auf Sie!

Nancy BlumeFeuerlöschtraining: Wissen was zu tun ist
mehr Informationen

Sanitäter bei Veranstaltungen: Verantwortung des Veranstalters

Wer eine öffentliche Veranstaltung plant, muss an mehr als an das Wohl der Gäste und die Technik denken. Wird der Jugendschutz erfüllt? Ist für Brandschutz gesorgt? Sind genügend Notausgänge vorhanden? Ist die Veranstaltung bei der Stadt – / Gemeindeverwaltung oder beim Ordnungsamt angemeldet? Und gegenwärtig für Sie von Bedeutung: wer ist für den Sanitätsdienst verantwortlich und wie viele Sanitäter bei Veranstaltungen sollten vorhanden sein?

Sanitätsdienst: Verantwortung des Veranstalters oder eben nicht.

Ob Konzerte, Open Air Veranstaltungen, Festivals oder Sportveranstaltungen wir alle besuchen gerne das vielfältige Freizeitangebot. Als Besucher haben Sie jede Menge Spaß und Unterhaltung. Als Veranstalter haben Sie jede Menge Vorbereitung und Planung durchzuführen. Darunter auch die Planung des Sanitätsdienstes.

Zunächst einmal gilt es festzuhalten, ob Sie für die Gewährleistung eines Sanitätsdienstes verpflichtet sind. In der Versammlungsstättenverordnung sind nur allgemeine Angaben zu Vorschriften um den Sanitätsdienst zu unterstützen aufgelistet. Ganz anders sieht es bei Veranstaltungen in der Landeshauptstadt aus. Dort wird die Verpflichtung des Betreibers einen Sanitätsdient und Sanitäter bei Veranstaltungen zu organisieren, deutlich formuliert und als zwingend beschrieben. Für Versammlungsstätten mit mehr als 5000 Besucherplätzen gilt es zusätzlich ein Sicherheitskonzept in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden zu erstellen. Somit gelten für den Sanitätsdient in Berlin andere Vorschriften. Es wird empfohlen sich akkurat mit seinen vorschriftlichen Verpflichtungen als Veranstalter auseinanderzusetzen.

 

Gefährdungsanalyse und Berechnung der Sanitäter Anzahl.

Zur Berechnung der benötigten Sanitäter Anzahl gibt es eine Gefährdungsanalyse. Mithilfe dieser kann man anhand mehrerer Punkte wie zum Beispiel, der Besucherzahl, dem Veranstaltungsort (Open Air oder geschlossene Halle), dem Typ der Veranstaltung (Sport – oder Musikveranstaltung) die Risiko – und Verletzungsgefahr berechnen und anhand dieser eine Einschätzung über die benötigte Anzahl der Sanitäter bei Veranstaltungen angeben. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um empfohlene Richtlinien. Die genaue Anzahl um das gesamte Risiko abzudecken ist sehr schwierig zu finden. In jedem Fall empfiehlt es sich von dem zuständigen Sanitätsdienst rechtzeitig vor der Bestellung beraten zulassen. GPDS bietet Ihnen eine Beratung zu allen rechtlichen und organisatorischen Aspekten an. So wird Ihre Veranstaltung in jedem (Not-) Fall zum vollen Erfolg und einem einmaligen Erlebnis.

 

GPDS, Ihr Partner für Sanitätsdienst bei Veranstaltungen. Wir stehen Ihnen gerne beratend und für professionelle Versorgung zur Seite. Wir bieten  hochqualifizierte und professionelle Sanitäter bei Veranstaltungen an, die für sofortige Hilfeleistung und professionelle Versorgung sorgen.

Nancy BlumeSanitäter bei Veranstaltungen: Verantwortung des Veranstalters
mehr Informationen

Brandschutz bei Bruce Springsteen und Coldplay in Berlin: GPDS war vor Ort.

Bruce Springsteen und Coldplay waren letzten Monat wieder zu Besuch in Berlin und berieselten über 30.000 Rockmusik-Liebhaber mit alten und neuen Hits im Olympiastadion. Diese Musiker wissen wie sie Ihr Publikum zu unterhalten haben. Neben lauten Bass und schreienden Gitarrenseiten, knallten auch Raketen und Konfetti. Unsere Brandwache war mit einem Tanklöschfahrzeug und 6 Brandwachen vor Ort. 

Rockmusik – schon lange nicht mehr was es einmal war.

Allein einen Super-Hit zu schreiben reicht schon lange nicht mehr aus, um das Publikum zu begeistern.  Immer schriller und aufwendiger werden die Konzerte. Musik spielt nur noch eine Nebensache. Was zählt ist die Produktion, die Lichtshow und die Effekte. Das gewisse Etwas darf nicht fehlen. Coldplay reißt sein Publikum durch Tanzeinlagen über den Laufsteg und besonders flackernde Armbänder an den Armen seines Publikums mit. Damit die Stimmung bei weniger starken Songs nicht fällt, werden Raketen in die Luft geschossen. Es wird an nichts gespart!

Auch Bruce Springsteen hat das Entertainment nicht verlernt. Er setzt auf Publikumsnähe, tanzt fröhlich in mitten seines Publikums, schüttelt Hände und klatscht ab. Starallüren – kein Anzeichen davon. Rock’n’Roll ist das Motto hier.

Damit das ‘gewisse Extra‘ auch abgesichert ist:

Dort wo andere es knallen lassen, stehen wir professionell und diskret für sie bereit und sichern einen reibungslosen Ablauf. Wir betreuten bereits Veranstaltungen in der Arena Berlin, der Mercedes-Benz-Arena Berlin und auch das Olympiastadion zählt zu unseren regelmäßigen Kunden. Je größer die Masse, je größer die Verantwortung für die Sicherheit. Wir stellen zertifizierte Fachkräfte, Löschfahrzeuge und die benötigte Ausrüstung für Ihren Brandsicherheitswachdienst. Damit Berlin weiter den Rock’n‘Roll ausleben kann kümmern wir uns weiter um die Brandschutz.

Ob Musikkonzerte, Filmaufnahmen oder Open Air Veranstaltungen, ob Hotels, Konzertsäle oder bei Baumaßnahmen –  wir sind der Partner für eine professionelle Brandsicherheitswache in Deutschland.

Nancy BlumeBrandschutz bei Bruce Springsteen und Coldplay in Berlin: GPDS war vor Ort.
mehr Informationen

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen: Kosten für Veranstalter

Wer große Veranstaltungen organisiert, muss für die Sicherheit seiner Gäste sorgen. Ob Rockkonzert oder Messe, Festival oder Public Viewing: je höher die Zahl der versammelten Menschen, desto größer die Verantwortung. Der Gesetzgeber sieht das ähnlich: Ab 5.000 Besuchern verlangt er einen Sanitätsdienst. Was kostet dieser den Veranstalter? Wir geben einen Überblick.

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen: wichtige Aufgaben

Bei Großveranstaltungen ist die Präsenz von medizinischem Fachpersonal vor Ort praktisch alternativlos: Denn einerseits steigt das Unfallrisiko mit jedem Besucher; andererseits erschweren große Menschenansammlungen den Zugang für den „normalen“ Sanitätsdienst.

Auf diese besondere Gefahrenlage zielt auch der entsprechende Paragraph der Musterversammlungsstättenverordnung ab. Gemäß § 41, Abs. 3 MVStättV sind Veranstaltungen, bei denen mehr als 5.000 Besucher erwartetet werden, rechtzeitig bei den sanitäts- und rettungsdienstzuständigen Behörden anzuzeigen. Diese verlangen in der Regel, dass ein professioneller Sanitätsdienst engagiert wird. Die primäre Aufgabe des Sanitätsdienstes bei Veranstaltungen liegt in der medizinischen Erstversorgung von kleineren wie größeren Verletzungen. Typische Fälle, die behandelt werden, sind Kreislaufzusammenbrüche, Stiche durch Insekten oder Schnittverletzungen.

GPDS in Berlin: Günstige Konditionen für professionelles Personal

Ein solcher Dienstleister ist auch GPDS. Mit unserem eigenen Sanitätsdienst in Berlin sorgen wir bereits seit vielen Jahren für ein hohes Maß an Sicherheit auf Veranstaltungen in der Hauptstadtregion. Dabei setzen wir ausschließlich auf erfahrene Rettungssanitäter und -assistenten, die auch im Notfall ruhig und professionell handeln. Trotzdem fallen die Konditionen für unseren Sanitätsdienst bei Veranstaltungen vergleichsweise günstig aus: Wir berechnen aktuell 39,00 Euro pro Stunde für einen Trupp, der aus zwei Einsatzkräften besteht. Hierbei handelt es sich um ein Rundum-sorglos-Paket: Im Preis inbegriffen ist eine moderne notfallmedizinische Ausrüstung inklusive Automatisiertem Externem Defibrillator (AED), der bei einem Kammerflimmern zum Einsatz kommt.

Sie planen ein Event und benötigen Informationen zum Thema „Sanitätsdienst bei Veranstaltungen Kosten“? Gerne beraten wir Sie zum Sicherheitskonzept Ihres Projekts. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!

Lisa MelzerSanitätsdienst bei Veranstaltungen: Kosten für Veranstalter
mehr Informationen

Mehr als ein Feuerwehr-Video: GPDS-Komparserie bei Polizeiruf 110

Polizeiruf 110 gehört zu den erfolgreichsten Krimireihen im deutschen Fernsehen. Bei einer der jüngsten Episoden haben Kollegen von GPDS aktiv mitgewirkt – als Filmfeuerwehr und -sanitäter. Damit konnten wir unsere Qualitäten am Filmset einmal mehr unter Beweis stellen.

Der Preis der Freiheit: packender Krimi in der ARD

Der TV-Film „Der Preis der Freiheit“ aus der Reihe Polizeiruf 110 beginnt mit einem Crash: Ein schwarzer SUV provoziert kurz vor der deutsch-polnischen Grenze einen Unfall mit einem Streifenwagen der Polizei. Aus dem Unglück entwickelt sich ein packender Krimi um Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Adam Raczek, der manch ungeahnte Wendung nimmt … Regisseur Stephan Rick, der vor zwei Jahren bereits einen Polizeiruf inszeniert hatte, wurde nach der Ausstrahlung insbesondere für seine stimmungsvollen Bilder gelobt.

GPDS: mit Einsatzfahrzeugen und Fachkomparsen beim Dreh

GPDS war beim Dreh von „Der Preis der Freiheit“ in der deutsch-polnischen Grenzregionen mit einem großen Team im Einsatz. Mit vier Feuerwehrleuten und zwei Sanitätern haben wir dazu beigetragen, die Unfallstelle am Anfang des Films authentisch in Szene zu setzen. Zum gleichen Zweck war auch unser Rettungstransportwagen (RTW) und ein Feuerwehrfahrzeug beim Filmdreh vor Ort. Einmal mehr haben wir es also mit unseren Mitarbeitern und Requisiten in die erste Reihe des deutschen Fernsehens geschafft!

Der Preis der Freiheit from GPDS on Vimeo.

Einsätze am Filmset: GPDS in der Medienregion Berlin-Brandenburg

Seit einigen Jahren entwickeln sich Berlin und Brandenburg zu echten Hotspots für Filmproduktionen. Die Aktivitäten reichen dabei mittlerweile weit über den Kosmos deutscher Fernsehproduktionen hinaus: Das ganze Jahr hindurch ist auch Hollywood mit mehreren Projekten in der Region zu Gast. Seither konnte GPDS seine Erfahrungen als Filmfeuerwehr und im Sanitätsdienst deutlich ausbauen: Wir unterstützen Dreharbeiten sowohl mit Fachkomparsen als auch als Berater in Sachen Brandschutz und Sicherheit.

Sie suchen nach Fachkomparsen mit echter Filmerfahrung – jenseits vom einfachen Feuerwehr-Video? Wir betreuen regelmäßig Filmproduktionen: auch mit geschulten Brandsicherheitswachen. Das klingt interessant für Sie? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Lisa MelzerMehr als ein Feuerwehr-Video: GPDS-Komparserie bei Polizeiruf 110
mehr Informationen

Inertisierung: Maßnahme des vorbeugenden Brandschutzes

Wenn Kraftfahrzeuge in geschlossenen Räumen ausgestellt werden, bedarf es besonderer Sicherheitsmaßnahmen – insbesondere im Sinne des vorbeugenden Brandschutzes. Ein wichtiger Aspekt ist in diesem Zusammenhang die Inertisierung: Durch die Zufuhr von so genannten Inertgasen wird der Sauerstoffanteil im Fahrzeugtank auf ein Niveau abgesenkt, das die Gefahr von Verbrennungsreaktionen minimiert.

Gefahren in Fahrzeugtanks

In Kraftstofftanks können explosive Gemische entstehen. Insbesondere die Präsenz von Sauerstoff stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar: Der buchstäbliche „Funke“ genügt, um eine Explosion zu verursachen. Die wichtigste Gegenmaßnahme ist die so genannte Inertisierung.

Die Inertisierung im Kfz-Brandschutz

Die Inertisierung kommt insbesondere im Kfz-Brandschutz zum Einsatz – beispielsweise in Autohäusern. Nachdem man den Tank geleert hat, werden Inertgase hineingefüllt, die einen Teil des Sauerstoffs verdrängen. Ähnliches geschieht übrigens auch in der Atmosphäre: Stickstoff hält hier den Sauerstoffanteil auf einem niedrigen Niveau; täte er das nicht, würden Verbrennungsvorgänge sehr viel schneller ablaufen.

Die Inertisierung von Kraftstofftanks ist damit eine präventive Brandschutz- und Explosionsschutzmaßnahme im Sinne des Betriebssicherheitsverordnung, die es überhaupt erst erlaubt, Kraftfahrzeuge in geschlossenen Räumen auszustellen. In der Regel wird im Anschluss außerdem die Batterie demontiert, um die Gefahr weiter zu minimieren. Damit ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet werden kann, dürfen Fahrzeuge nach der Inertisierung nicht mehr bewegt werden.

GPDS: umfassender Brandschutz in Berlin und Brandenburg

Die Absicherung von Fahrzeugen in geschlossenen Räumen ist ein Teil unseres breiten Dienstleistungsangebots im Bereich Brandschutz. Ein anderer wichtiger Fokus von GPDS liegt auf der Betreuung von Veranstaltungen: Mit zahlreichen Brandsicherheitswachen sind wir jeden Tag in etablierten Hauptstadt-Spielstätten im Einsatz. Von dem Know-how unserer Mitarbeiter profitieren Kunden übrigens auch bei der Inertisierung: Diese wird in der Regel von mindestens einer erfahrenen Brandwache durchgeführt.

Sie interessieren sich für unser Angebot? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Lisa MelzerInertisierung: Maßnahme des vorbeugenden Brandschutzes
mehr Informationen

Feuerwehr-Komparsen von GPDS im Einsatz: „Im Zweifel“

Ende Januar feierte der TV-Film „Im Zweifel“ in der ARD seine Premiere. Die deutsche Produktion porträtiert eine Notfallseelsorgerin, deren Welt aufgrund eines tragischen Unfalls aus den Fugen gerät. GPDS war mit Fachkomparsen und Fahrzeugen am Dreh beteiligt.

Im Zweifel: intensives TV-Drama im Hauptprogramm der ARD

Ein Unglück passiert, und nichts ist mehr so, wie es war: Der Film „Im Zweifel“ erzählt von der Pfarrerin und Notfallseelsorgerin Julia Ehrmann, die aufgrund eines tragischen Unfalls an ihrem eigentlich erfüllten Leben zu zweifeln beginnt: an ihrer Liebe, ihren Werten, ihrem Glauben. Regisseurin Aelrun Goette hat mit ihren Schauspielern um Hauptdarstellerin Claudia Michelsen ein intensives TV-Drama entwickelt, das am 30. Januar ausgestrahlt und von 3,11 Millionen Zuschauern verfolgt wurde. Auch die Kritik hat den Film äußerst positiv aufgenommen.

GPDS am Set: Feuerwehr-Komparsen und Sanitäter

Der Film beginnt mit einer nächtlichen Unfallszenerie, die vom Produktionsteam in der Nähe von Berlin in Szene gesetzt wurde. Mit dabei sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von GPDS, die als Fachkomparsen auftreten. Neben der Filmfeuerwehr sind in der Szene auch Kollegen aus dem Sanitätsdienst zu sehen. Zwei Tanklöschfahrzeuge und ein Krankenwagen aus unserem Fuhrpark sorgen zusätzlich für eine authentische Kulisse.

Medienproduktionen in Berlin-Brandenburg: große Nachfrage nach Sanitätsdienst und Filmfeuerwehr

Der Auftritt unserer Mitarbeiter in der Produktion „Im Zweifel“ reiht sich ein in die vielen Filmprojekte, die wir in den vergangenen Jahren begleitet haben. Regelmäßig arbeiten unsere Mitarbeiter als Sanitätsdienst- oder Feuerwehr-Komparsen – für deutsche wie für internationale Produktionen. Bei Stunts und anderen gefährlichen Szenen kommt es außerdem vor, dass wir eine Brandsicherheitswache stellen. Jenseits unserer Einsätze bei Events und Kulturveranstaltungen haben wir uns damit eine exzellente Filmkompetenz aufgebaut, die aufgrund des Wachstums in der Region immer stärker nachgefragt wird.

Sie interessieren sich für Feuerwehr-Komparsen, Brandsicherheitswachen oder unseren Sanitätsdienst Berlin? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Lisa MelzerFeuerwehr-Komparsen von GPDS im Einsatz: „Im Zweifel“
mehr Informationen

GPDS stellt Filmfeuerwehr: Einsatz bei „Der Fall Barschel“

Berlin-Brandenburg ist in den vergangenen zwanzig Jahren zu einem Zentrum für nationale und internationale Filmproduktionen geworden. Unsere Brandschutz-Expertise ist auch in dieser Branche gefragt: Wir sind regelmäßig als Filmfeuerwehr im Einsatz. Jüngstes Beispiel ist der ARD-Film „Der Fall Barschel“, der 2014 gedreht wurde und am vergangenen Samstag seine TV-Premiere feierte.

Brandschutz, Komparserie, Set-Design: Aufgaben einer Filmfeuerwehr

Die Aufgaben von Filmfeuerwehren sind vielfältig. Häufig stellen wir eine Brandsicherheitswache, um aufwändige Stunts oder den Einsatz von pyrotechnischen Effekten abzusichern. Auch die Gestaltung des Sets kann zu unserem Aufgabenbereich gehören: etwa im Rahmen eines so genannten „WetDowns“, der regnerisches Wetter simuliert. Darüber hinaus stellen wir Filmproduktionen unsere Tanklöschfahrzeuge und Krankenwagen als Requisiten für Feuerwehr- und Rettungseinsatzszenen zur Verfügung. Regelmäßig treten außerdem GPDS-Teammitglieder als Feuerwehr-Komparsen auf.

tlf

„Der Fall Barschel“: aufwändige ARD-Produktion

Bei „Der Fall Barschel“ lag der Fokus auf den Bereichen Requisite und Komparserie. Eine Schlüsselszene des packenden ARD-Politthrillers, der sich mit dem mysteriösen Tod des CDU-Politikers Uwe Barschel beschäftigt, ist ein Flugzeugabsturz, der für den Film am Flugplatz Schönhagen inszeniert wurde. GPDS war beim Dreh mit einem großen Team vor Ort: Acht Feuerwehrangehörige sowie zwei unserer Tanklöschfahrzeuge und ein Kleineinsatzfahrzeug sorgen in der Szene für einen authentischen Feuerwehreinsatz.

 

Berlin-Brandenburg: Infrastruktur für Filmproduktionen

„Der Fall Barschel“ ist kein Einzelfall: Jahr für Jahr werden in Berlin-Brandenburg gut 300 Filme gedreht. In den Studios Babelsberg und Adlershof sowie in den Parkstudios und beim Berliner Union-Film entstehen nicht nur TV-Features, sondern auch internationale Blockbuster – z.B. „Inglourious Bastards“ von Quentin Tarantino oder „Die Bourne Verschwörung“ mit Matt Damon.

Für uns als Berliner Brandschutz-Unternehmen ist die Unterstützung von Filmproduktionen zu einem wichtigen Arbeitsfeld geworden: Neben der Sicherung von Veranstaltungen durch Brandwachen gehören die Filmfeuerwehr-Einsätze zu einer unserer wichtigsten Tätigkeiten.

Falls Sie Interesse an unserer Arbeit im Brandschutz oder als Filmfeuerwehr haben, treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Lisa MelzerGPDS stellt Filmfeuerwehr: Einsatz bei „Der Fall Barschel“
mehr Informationen