All posts tagged: Feuerwehrfahzeuge

Mehr als ein Feuerwehr-Video: GPDS-Komparserie bei Polizeiruf 110

Polizeiruf 110 gehört zu den erfolgreichsten Krimireihen im deutschen Fernsehen. Bei einer der jüngsten Episoden haben Kollegen von GPDS aktiv mitgewirkt – als Filmfeuerwehr und -sanitäter. Damit konnten wir unsere Qualitäten am Filmset einmal mehr unter Beweis stellen.

Der Preis der Freiheit: packender Krimi in der ARD

Der TV-Film „Der Preis der Freiheit“ aus der Reihe Polizeiruf 110 beginnt mit einem Crash: Ein schwarzer SUV provoziert kurz vor der deutsch-polnischen Grenze einen Unfall mit einem Streifenwagen der Polizei. Aus dem Unglück entwickelt sich ein packender Krimi um Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Adam Raczek, der manch ungeahnte Wendung nimmt … Regisseur Stephan Rick, der vor zwei Jahren bereits einen Polizeiruf inszeniert hatte, wurde nach der Ausstrahlung insbesondere für seine stimmungsvollen Bilder gelobt.

GPDS: mit Einsatzfahrzeugen und Fachkomparsen beim Dreh

GPDS war beim Dreh von „Der Preis der Freiheit“ in der deutsch-polnischen Grenzregionen mit einem großen Team im Einsatz. Mit vier Feuerwehrleuten und zwei Sanitätern haben wir dazu beigetragen, die Unfallstelle am Anfang des Films authentisch in Szene zu setzen. Zum gleichen Zweck war auch unser Rettungstransportwagen (RTW) und ein Feuerwehrfahrzeug beim Filmdreh vor Ort. Einmal mehr haben wir es also mit unseren Mitarbeitern und Requisiten in die erste Reihe des deutschen Fernsehens geschafft!

Der Preis der Freiheit from GPDS on Vimeo.

Einsätze am Filmset: GPDS in der Medienregion Berlin-Brandenburg

Seit einigen Jahren entwickeln sich Berlin und Brandenburg zu echten Hotspots für Filmproduktionen. Die Aktivitäten reichen dabei mittlerweile weit über den Kosmos deutscher Fernsehproduktionen hinaus: Das ganze Jahr hindurch ist auch Hollywood mit mehreren Projekten in der Region zu Gast. Seither konnte GPDS seine Erfahrungen als Filmfeuerwehr und im Sanitätsdienst deutlich ausbauen: Wir unterstützen Dreharbeiten sowohl mit Fachkomparsen als auch als Berater in Sachen Brandschutz und Sicherheit.

Sie suchen nach Fachkomparsen mit echter Filmerfahrung – jenseits vom einfachen Feuerwehr-Video? Wir betreuen regelmäßig Filmproduktionen: auch mit geschulten Brandsicherheitswachen. Das klingt interessant für Sie? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Lisa MelzerMehr als ein Feuerwehr-Video: GPDS-Komparserie bei Polizeiruf 110
mehr Informationen

Feuerwehr-Komparsen von GPDS im Einsatz: „Im Zweifel“

Ende Januar feierte der TV-Film „Im Zweifel“ in der ARD seine Premiere. Die deutsche Produktion porträtiert eine Notfallseelsorgerin, deren Welt aufgrund eines tragischen Unfalls aus den Fugen gerät. GPDS war mit Fachkomparsen und Fahrzeugen am Dreh beteiligt.

Im Zweifel: intensives TV-Drama im Hauptprogramm der ARD

Ein Unglück passiert, und nichts ist mehr so, wie es war: Der Film „Im Zweifel“ erzählt von der Pfarrerin und Notfallseelsorgerin Julia Ehrmann, die aufgrund eines tragischen Unfalls an ihrem eigentlich erfüllten Leben zu zweifeln beginnt: an ihrer Liebe, ihren Werten, ihrem Glauben. Regisseurin Aelrun Goette hat mit ihren Schauspielern um Hauptdarstellerin Claudia Michelsen ein intensives TV-Drama entwickelt, das am 30. Januar ausgestrahlt und von 3,11 Millionen Zuschauern verfolgt wurde. Auch die Kritik hat den Film äußerst positiv aufgenommen.

GPDS am Set: Feuerwehr-Komparsen und Sanitäter

Der Film beginnt mit einer nächtlichen Unfallszenerie, die vom Produktionsteam in der Nähe von Berlin in Szene gesetzt wurde. Mit dabei sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von GPDS, die als Fachkomparsen auftreten. Neben der Filmfeuerwehr sind in der Szene auch Kollegen aus dem Sanitätsdienst zu sehen. Zwei Tanklöschfahrzeuge und ein Krankenwagen aus unserem Fuhrpark sorgen zusätzlich für eine authentische Kulisse.

Medienproduktionen in Berlin-Brandenburg: große Nachfrage nach Sanitätsdienst und Filmfeuerwehr

Der Auftritt unserer Mitarbeiter in der Produktion „Im Zweifel“ reiht sich ein in die vielen Filmprojekte, die wir in den vergangenen Jahren begleitet haben. Regelmäßig arbeiten unsere Mitarbeiter als Sanitätsdienst- oder Feuerwehr-Komparsen – für deutsche wie für internationale Produktionen. Bei Stunts und anderen gefährlichen Szenen kommt es außerdem vor, dass wir eine Brandsicherheitswache stellen. Jenseits unserer Einsätze bei Events und Kulturveranstaltungen haben wir uns damit eine exzellente Filmkompetenz aufgebaut, die aufgrund des Wachstums in der Region immer stärker nachgefragt wird.

Sie interessieren sich für Feuerwehr-Komparsen, Brandsicherheitswachen oder unseren Sanitätsdienst Berlin? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Lisa MelzerFeuerwehr-Komparsen von GPDS im Einsatz: „Im Zweifel“
mehr Informationen

Mobiler Lichtmast in der Notunterkunft für Flüchtlinge auf dem Flughafen Tempelhof im Einsatz

GPDS verfügt schon seit Längerem über einen eigenen Fuhrpark aus Tanklöschfahrzeugen und Krankenwagen. Zuletzt hinzugekommen ist der „Gerätewagen Licht“: Der umgebaute Transporter von Volkswagen ist mit einem eigenen Lichtmast ausgestattet. Eingesetzt wird der Wagen bei Filmprojekten, Open-Air-Events und auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof, wo wir seit vergangenem Herbst die Brandwache stellen.

Gerätewagen Licht: mobile Lösung zur Ausleuchtung von Freiflächen

Immer wieder gibt es in unserer täglichen Praxis Bedarf für einen mobilen Lichtmast:

  • Bei größeren Open-Air-Konzerten müssen sicherheitsrelevante Bereiche professionell beleuchtet werden.
  • Bei Nachtdreharbeiten für den Film ist es regelmäßig notwendig, Einsatzstellen authentisch auszuleuchten.

Mit dem Gerätewagen Licht haben wir eine professionelle Lösung in unserem Fuhrpark: Der umgebaute LT 40 von Volkswagen verfügt über einen 20 kVA starken Generator, sechs Scheinwerfer à 1,5 kW am Mast und drei zusätzliche Scheinwerfer auf einem Stativ. Bis zu 7,5 Meter kann der Mast des Fahrzeugs hydraulisch ausgefahren werden.

Tempelhof: Brandwache auf dem Gelände des ehemeligen Flughafens

Zur Zeit ist unser Gerätewagen Licht vor allem auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof im Einsatz. An der dort eingerichteten Notunterkunft für Flüchtlinge stellen wir seit vergangenem Herbst 24 Stunden am Tag die Brandwache. Im Sinne des vorbeugenden Brandschutzes sorgen wir dafür, dass potentielle Brandursachen schnell erkannt und beseitigt werden. Außerdem müssen unsere Brandsicherheitswachen im Ernstfall nicht nur die Brandbekämpfung einleiten, sondern auch sicherstellen, dass der Sammelplatz für Bewohner und Helfer ausreichend ausgeleuchtet ist. Hierfür ist unser flexibler Lichtmast die perfekte Lösung.

GPDS: Fuhrpark mit eigenen Fahrzeugen

Im Zuge unserer Arbeit im Bereich Brandschutz Berlin haben wir über die Jahre einen eigenen Fuhrpark aufgebaut. Dieser umfasst nicht nur Tanklöschfahrzeuge und Krankenwagen, sondern auch Feuerwehranhänger, Transport- und Gerätewagen sowie Einsatzfahrräder. Für unsere verschiedenen Aufgaben im Brandschutz und Sanitätsdienst sind wir damit bestens gewappnet.

Sie interessieren sich für unsere Arbeit im vorbeugenden Brandschutz? Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

Lisa MelzerMobiler Lichtmast in der Notunterkunft für Flüchtlinge auf dem Flughafen Tempelhof im Einsatz
mehr Informationen

Unsere Tanklöschfahrzeuge: Jetzt im einheitlichen Look!

Zum fachmännischen Brandschutz gehören nicht nur ausgebildete Brandsicherheitswachen: Für Großevents wie Open-Air-Konzerte im Olympiastadion bedarf es darüber hinaus moderner Fahrzeuge mit integrierter Löschtechnik. GPDS verfügt deshalb über einen eigenen Fahrzeugpark. Den Kern unserer Flotte bilden drei Tanklöschfahrzeuge, die wir vor kurzem einer optischen Modernisierung unterzogen haben.

Was die meisten Laien umgangssprachlich als „Feuerwehrauto“ bezeichnen, wird im professionellen Brandschutz „Tanklöschfahrzeug“ genannt: eine mobile Einheit zur Brandbekämpfung, ausgestattet mit einem großen Tank und einer integrierten Pumpe. Gerade bei großen Veranstaltungen unter freiem Himmel sind diese Tanklöschfahrzeuge unverzichtbarer Bestandteil eines sicheren Brandschutz-Konzepts: Kommt es tatsächlich einmal zu einem Feuer, kann es schnell und effizient eingedämmt oder sogar komplett bekämpft werden – noch bevor die zuständige Feuerwehr eintrifft.

Tanklöschfahrzeuge in Film und Fernsehen

Dass wir uns dazu entschieden haben, unsere Tanköschfahrzeuge neu und einheitlich zu bekleben, hat auch damit zu tun, dass uns immer wieder Filmproduktionen buchen. Nicht selten fungieren unsere Tanklöschfahrzeuge als Requisiten; in diesem Zusammenhang zählen natürlich auch die außerdem Werte. Kommen mehrere Fahrzeuge zugleich zum Einsatz, entsteht ab sofort ein noch authentischerer Feuerwehr-Look. Übrigens werden unsere Spezialgefährte am Set auch für andere Zwecke genutzt: Bei einem so genannten Wet Down sorgen wir für nasse Fahrbahnen, wie sie für den Dreh von Straßenszenen nötig sind. Im Falle besonders gefährlicher Szenen stellen wir außerdem den Brandschutz.

Unsere Tanklöschfahrzeuge im Überblick

Aktuell verfügen wir über drei Tanklöschfahrzeuge mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen. Sie bieten entweder zwei oder bis zu sechs Personen Platz und variieren außerdem mit Blick auf die Wassertankgröße und die integrierten Pumpen. Eins der drei Fahrzeuge hält darüber hinaus eine professionelle Ausrüstung für den Bereich der Technischen Hilfeleistung bereit: inklusive integriertem Stromerzeuger und Beleuchtungs- und Spreizgerät. Einen kompletten Überblick über unseren Fuhrpark erhalten Sie auf unserer Seite Fahrzeuge.

Sie planen eine große Open-Air-Veranstaltung oder benötigen feuerwehrtechnische Unterstützung bei einem Filmdreh? Wir beraten Sie gerne – und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Lisa MelzerUnsere Tanklöschfahrzeuge: Jetzt im einheitlichen Look!
mehr Informationen