All posts tagged: Wachposten

Brandschutz bei Bruce Springsteen und Coldplay in Berlin: GPDS war vor Ort.

Bruce Springsteen und Coldplay waren letzten Monat wieder zu Besuch in Berlin und berieselten über 30.000 Rockmusik-Liebhaber mit alten und neuen Hits im Olympiastadion. Diese Musiker wissen wie sie Ihr Publikum zu unterhalten haben. Neben lauten Bass und schreienden Gitarrenseiten, knallten auch Raketen und Konfetti. Unsere Brandwache war mit einem Tanklöschfahrzeug und 6 Brandwachen vor Ort. 

Rockmusik – schon lange nicht mehr was es einmal war.

Allein einen Super-Hit zu schreiben reicht schon lange nicht mehr aus, um das Publikum zu begeistern.  Immer schriller und aufwendiger werden die Konzerte. Musik spielt nur noch eine Nebensache. Was zählt ist die Produktion, die Lichtshow und die Effekte. Das gewisse Etwas darf nicht fehlen. Coldplay reißt sein Publikum durch Tanzeinlagen über den Laufsteg und besonders flackernde Armbänder an den Armen seines Publikums mit. Damit die Stimmung bei weniger starken Songs nicht fällt, werden Raketen in die Luft geschossen. Es wird an nichts gespart!

Auch Bruce Springsteen hat das Entertainment nicht verlernt. Er setzt auf Publikumsnähe, tanzt fröhlich in mitten seines Publikums, schüttelt Hände und klatscht ab. Starallüren – kein Anzeichen davon. Rock’n’Roll ist das Motto hier.

Damit das ‘gewisse Extra‘ auch abgesichert ist:

Dort wo andere es knallen lassen, stehen wir professionell und diskret für sie bereit und sichern einen reibungslosen Ablauf. Wir betreuten bereits Veranstaltungen in der Arena Berlin, der Mercedes-Benz-Arena Berlin und auch das Olympiastadion zählt zu unseren regelmäßigen Kunden. Je größer die Masse, je größer die Verantwortung für die Sicherheit. Wir stellen zertifizierte Fachkräfte, Löschfahrzeuge und die benötigte Ausrüstung für Ihren Brandsicherheitswachdienst. Damit Berlin weiter den Rock’n‘Roll ausleben kann kümmern wir uns weiter um die Brandschutz.

Ob Musikkonzerte, Filmaufnahmen oder Open Air Veranstaltungen, ob Hotels, Konzertsäle oder bei Baumaßnahmen –  wir sind der Partner für eine professionelle Brandsicherheitswache in Deutschland.

Nancy BlumeBrandschutz bei Bruce Springsteen und Coldplay in Berlin: GPDS war vor Ort.
mehr Informationen

Brandschutz Berlin: unser Einsatz beim Musical „Chicago“

Eine Gangstergeschichte aus dem zwielichtigen Amerika der 1920er Jahre: Am Sonntag feierte die Neuauflage von „Chicago“ im Theater des Westens Premiere. Wir waren ebenfalls vor Ort und haben mit zwei Fachkräften die Brandsicherheitswache gestellt.

„Chicago“ ist für Berliner Musical-Fans alles andere als ein unbekanntes Stück: Die Geschichte um zwei mordende Tänzerinnen war sowohl 1988 – seinerzeit mit Katja Ebstein – als auch 1999 ins Theater des Westens geholt worden, nachdem es 1975 am Broadway uraufgeführt worden war.

Jazz im Rotlicht-Mileu

Was Zuschauer an „Chicago“ seit jeher fasziniert, ist die eigenartige Mischung aus Film Noir und Erotik, Gangstermilieu und jazziger Revue. Die Geschichte um die beiden Showgirls, die im Gefängnis mit der Unterstützung einer korrupten Beamtin an ihrem Comeback arbeiten, bildet die Basis für ein turbulentes Intrigenspiel, das durch die Songs von John Kander und Fred Ebb immer wieder Fahrt aufnimmt. Aufgrund seiner lang anhaltenden Erfolgsgeschichte gilt das Stück zu Recht als moderner Klassiker der Musical-Geschichte.

Neuauflage in deutscher Sprache

Die neue Inszenierung im Theater des Westens orientiert sich an der berühmten „Chicago“-Version, die seit 1996 am Broadway gespielt wird. Die Bühne überzeugt mit schlichter Eleganz: Ein goldener Rahmen fasst das Geschehen ein; bis auf wenige Requisiten dominieren Schauspieler, Tänzer sowie das 14-köpfige Orchester das Parkett. Eine Neuerung gibt es im Jahr 2015 allerdings mit Blick auf die deutschen Liedtexte: Diese hat man für die Neuauflage extra noch einmal überarbeiten lassen.

GPDS: Partner für Brandschutz Berlin

Das Berliner Premierenpublikum zeigt sich überwiegend begeistert von einer gelungenen Aufführung. Unsere Mitarbeiter vom Brandsicherheitswachdienst freuten sich derweil, dass die Veranstaltung im Theater des Westens erfolgreich und ohne Zwischenfälle über die Bühne ging: Mit GPDS betreuen wir hier regelmäßig Events im Sinne der Muster-Versammlungsstättenverordnung.

Sie haben Interesse an unseren Dienstleistungen in den Bereichen Brandwache und Sanitätsdienst? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Philipp WentzelBrandschutz Berlin: unser Einsatz beim Musical „Chicago“
mehr Informationen

Die Anforderungen an eine Brandsicherheitswache

Brandgefahren erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten und Schadensfällen vorbeugen: Die Aufgaben einer Brandsicherheitswache sind vielfältig. Doch in welchen Fällen ist ihr Einsatz eigentlich vorgesehen? Und unter welchen Voraussetzungen können private Dienstleister die Aufgaben der Feuerwehr übernehmen? Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen.

Brandsicherheitswachen: Gesetzliche Vorschriften

Ob Messe oder Sportveranstaltung, Konzert oder Open-Air-Party: Immer, wenn viele Menschen zusammenkommen und eine erhöhte Brandgefahr besteht, verlangt der Gesetzgeber den Einsatz einer Brandsicherheitswache. Details, etwa bezüglich der Versammlungsgröße, regelt das jeweilige Landesrecht. In Berlin etwa ist die Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV) maßgeblich. Hier heißt es unter anderem in § 41:

Bei jeder Veranstaltung auf Großbühnen sowie Szenenflächen mit mehr als 200 Quadratmetern Grundfläche muss eine Brandsicherheitswache der Feuerwehr anwesend sein.

Im letzten Satz wird deutlich, dass der Gesetzgeber grundsätzlich davon ausgeht, dass die örtliche Feuerwehr die Brandsicherheitswache stellt. Doch auch der Einsatz von Dienstleistern ist möglich:

Eine Brandsicherheitswache der Feuerwehr ist nicht erforderlich, wenn die Brandschutzdienststelle dem Betreiber bestätigt, dass er über eine ausreichende Zahl ausgebildeter Kräfte verfügt, die die Aufgaben der Brandsicherheitswache wahrnehmen.

Darüber, wie Groß die „ausreichende Zahl ausgebildeter Kräfte“ jeweils aussieht, entscheidet nach wie vor die örtliche Brandschutzbehörde. Für die tatsächliche Durchführung der Brandsicherheitswache können Veranstalter jedoch Unternehmen beauftragen.

Was beim Einsatz von Privatunternehmen zu beachten ist

Bei der Beauftragung von privaten Dienstleistern ist vor allem dafür Sorge zu tragen, dass das gestellte Personal über die notwendigen Qualifikationen verfügt. Im Klartext bedeutet das:

  • Sogenannte Wachposten müssen – mindestens – aktive Mitglieder einer Gemeinde- oder Werkfeuerwehr sein und eine abgeschlossene Grundausbildung oder eine Ausbildung zum Truppmann vorweisen können.
  • An die verantwortlichen Wachhabenden werden noch höhere Anforderungen gestellt: Hier sind die Ausbildung zum Trupp- oder Gruppenführer sowie eine mehrjährige Erfahrung als Wachposten obligatorisch.

Darüber hinaus muss eine Brandsicherheitswache über die notwendige Ausrüstung (Löschgeräte, Fahrzeuge etc.) verfügen.

Dass der Gesetzgeber derart hohe Qualifikationen fordert, hat seine Berechtigung. Einerseits kann nur so ein verlässlicher vorbeugender Brandschutz und eine fachgerechte Brandbekämpfung sicher gestellt werden. Andererseits gewährleistet der Einsatz geschulter Kräfte eine professionelle Kommunikation mit der örtlichen Feuerwehr.

Bei GPDS vermitteln wir ausschließlich erfahrene Mitglieder verschiedener Feuerwehren. Mit den zuständigen Behörden in Berlin und Brandenburg arbeiten wir seit vielen Jahren zusammen, so dass Veranstaltungen stets reibungslos funktionieren.  

Lisa MelzerDie Anforderungen an eine Brandsicherheitswache
mehr Informationen