Neuigkeiten

Ed Sheeran begeistert Zehntausende Fans – GPDS stellt Brandschutz

Am vergangenen Donnerstag spielte der britische Superstar Ed Sheeran im ausverkauften Olympiastadion eines seiner Deutschlandkonzerte. Mit Gitarre und Turnschuhen betrat der „Rotschopf“ am Abend um 20:45 Uhr die Bühne und spielte für seine angereisten Fans knapp zwei Stunden lang seine Hits.

Olympiastadion bietet perfekte Location für Open-Air-Konzert

Unter freiem Himmel, bei besten Wetter, verzaubert der weltbekannte Sänger sein Publikum mit Hits wie „Castle on the Hill“ und „Shape of You“. Für Ihn füllt sich das Konzert dabei an, wie zu Beginn seiner Karriere. Der damals 27-jährige Musiker spielte auf der Straße oder in der Londoner U-Bahn. Doch geblieben ist er wie damals: Lässig und unkonventionell.

Heute ist sein Publikum nicht mehr der reisende auf Londons Straßen, sondern die Fans in den Open-Air-Stadien dieser Welt. Hier begeistert er zehntausende.

Bereits in der Vergangenheit nutzten viele Musiker das Berliner Olympiastadion als Location. Neben Ed Sheeran spielten auch Helene Fischer, Beyonce, The Rolling Stones und Guns n’ Roses. Alle Konzerte wurden durch GPDS betreut.

GPDS sorgt mit Tanklöschfahrzeug für Brandschutz

Zur Sicherheit der Künstler und Zuschauer, stellt GPDS regelmäßig den Brandschutz bei Konzerten im Olympiastadion. Mit Tanklöschfahrzeug und mindestens sechs Feuerwehrleuten, wird der Innenraum abgesichert. Stets einsatzbereit, wird den Besuchern das Gefühl von Sicherheit vermittelt. Dafür verwenden GPDS ausschließlich ausgebildete Feuerwehrmänner und –frauen, welche im Ernstfall eingreifen und Ruhe bewahren können. Das Konzert am Donnerstag verlief ohne große Zwischenfälle für GPDS.

Jörg KrüsekeEd Sheeran begeistert Zehntausende Fans – GPDS stellt Brandschutz