Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebes

Medienproduktionen und Veranstaltungen unter Auflagen der jeweiligen Landesverordnungen zur Corona-Pandemie

Das öffentliche und soziale Leben in Deutschland ist auf Grund der Corona - Pandemie derzeit stark eingeschränkt.

Mit den Beschlüssen der Ministerkonferenz und den damit verbundenen Erleichterungen geht das Land erste Schritte zurück zur Normalität.

Dies wird mit zahlreichen Auflagen verbunden sein, hier wird es in der Verantwortung der Produktionsfirmen / Veranstalter liegen, die Vorgaben entsprechend umzusetzen.

Klar ist auch, dass hundertprozentiger Schutz nicht möglich ist. Umso wichtiger ist es aus unserer Sicht, die im Rahmen einer Medienproduktion / Veranstaltung getroffenen Maßnahmen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben umzusetzen und dies auch zu dokumentieren.

Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlung

Schritt 1:
Erarbeitung eines Konzeptes für die gesetzeskonforme Umsetzung

Die Maßnahmen, die vor Ort getroffen werden müssen, sind stark von der Produktion / der Art der Veranstaltung, der Location abhängig.
Hierbei werden unter anderem der geplante Ablauf, Einlasssituationen, Nachweis der vor Ort befindlichen Mitarbeiter, sanitäre Situationen und die Durchführung des Caterings betrachtet.

Nach der Bestandsaufnahme schlagen wir Ihnen entsprechende Maßnahmen vor und nehmen diese dann in ein Präventionskonzept auf, das sich auf die lokalen gesetzlichen Bestimmungen für Reinigungsintervalle, Schutzausrüstung oder Desinfektionsmaßnahmen bezieht.

Abnahme und Dokumentation

Schritt 2:
Vor Aufnahme der Dreharbeiten / Veranstaltung führen wir eine Abnahme durch.

Im Verlauf dieser Abnahme wird an Hand einer Checkliste überprüft, ob die im Rahmen des Präventionskonzeptes erarbeiteten Vorgaben eingehalten wurden.
Hierbei werden alle relevanten Punkte sowohl schriftlich, als auch mit Bildern festgehalten und dokumentiert. So lässt sich die grundsätzliche Umsetzung des Präventionskonzepts auch rückblickend nachweisen.

Das Protokoll der Abnahme, die immer durch unser speziell geschultes medizinisches Fachpersonal erfolgt, stellen wir Ihnen im Nachgang zur Verfügung.

Labortest – RT-PCR

Derzeit gibt es eine Vielzahl von verfügbare Testverfahren für SARS-CoV-2. In Zusammenarbeit mit einem anerkannten und zertifizierten Labor bieten wir "CORONA-Tests" an.

Als Nachweis des SARS-CoV-2-Erregers wird vor Ort, durch unser professionelles medizinisches Personal ein Abstrich aus den oberen Atemwegen (Rachenraum) entnommen. Die entnommene Probe wird umgehend, gemäß den geltenden Transportbestimmungen und -kennzeichnungen, gekühlt und anonymisiert unserem Partnerlabor zugeführt.

Dort wird die Probe aufbereitet und einem RT-PCR Test unterzogen. Der vollständige und komplizierte Name lautet “Reverse-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion”.

Die Testergebnisse liegen uns nach 24 Stunden vor und werden an unseren Kunden weitergeleitet.

Im Falle eines positiven Testergebnisses wird die entsprechende Person sofort durch unsere Mitarbeiter unterrichtet und es erfolgt eine Meldung darüber an die zuständige Gesundheitsbehörde.

Über die Probenentnahme und deren Ergebnisse wird durch die GPDS GMBH eine vollständige Dokumentation erstellt und diese auch rechtssicher archiviert.

Medizinisches Fachpersonal

Grundsätzlich dienen die Maßnahmen der Absicherung und der Minimierung des Risikos.

Abgestimmt auf Ihre Anforderungen übernehmen unsere erfahrenen Einsatzkräfte folgende Tätigkeiten:

  • Temperaturkontrolle und Dokumentation
  • Rachenabstrich für Labortest – RT-PCR nehmen

Hygienebeauftragter

Angepasst an das vorliegende Hygienekonzept, übernehmen unsere qualifizierten Einsatzkräfte die Überwachung, Kontrolle und Dokumentation:

  • der Hygienemaßnahmen
  • des Mindestabstandes
  • der Reinigungszyklen

Sie haben Fragen zu unserem Dienstleistungen?

Kontaktieren Sie uns jetzt!